Die Pinnwand

In der ersten Phase des Bürgerdialogs ("Ermitteln") geht es darum, alle Wünsche, Bedarfe und Ideen zur Ausstattung des neuen Kombibads zu erfassen. Die Bewertung in Hinblick auf die Umsetzbarkeit wird in der zweiten Phase ("Ermitteln und Bewerten") im Rahmen der Planungswerkstätten erfolgen. Am Ende soll ein familienorientiertes Sport- und Freizeitbad entstehen.

Sie möchten eine Idee, ein Anliegen oder ein Argument in den Bürgerdialog zum neuen Metzinger Kombibad einbringen? Hier an der Pinnwand ist Platz dafür.

Um einen Beitrag zu verfassen, brauchen Sie sich nicht zu registrieren oder anzumelden, sondern lediglich Ihre Ideen, Kritikpunkte oder Denkanstöße in das Formular eintragen und absenden. Ihr Beitrag wird an die Moderatoren weitergeleitet und zeitnah auf die Pinnwand gesetzt.

Es ist dabei Ihnen überlassen, ob Sie Ihren Namen oder ein Pseudonym wählen. Ihre Mailadresse wird bei Polit@ktiv hinterlegt, aber nicht mit dem Beitrag angezeigt.

Sie möchten wissen, welche Themen bereits im ersten Beteiligungsprozess angesprochen wurden? Schauen Sie nach unter Wünsche und Ideen aus dem 1. Bürgerdialog. 

altersgruppen (2) anbindung (4) angebote (1) aschenbecher (1) ausstattung (6) außenbereich (42) babybecken (8) babyschwimmen (2) bademeister (1) barrierefreiheit (5) beachvolleyball (6) becken (6) behindertengerecht (1) bepflanzung (2) bistro (2) boulderwand (2) busanbindung (1) bänke (2) bäume (6) cabriodach (1) chip (1) dampfbad (1) dampfgrotte (4) drehkreuze (1) duschen (12) edelstahlbecken (1) eintritt (6) energie (2) erholungsbereich (2) erreichbarkeit (4) fahrradstellplätze (3) fahrradweg (1) familienbad (4) fitness (2) fkk (4) flossen (1) fußball (1) gastronomie (20) gelände (1) gmbh (1) grillen (1) innenbereich (40) jugend (1) jugendliche (1) kinder (2) kinderbecken (10) kinderbereich (5) kinderdusche (1) kindertoiletten (2) kiosk (4) kleinkinder (1) kleinkinderbecken (12) klettern (2) kosten (3) kurzschwimmer (1) ladestationen (1) lage (2) lehrschwimmen (2) liegefläche (22) lufttemperatur (1) lärm (2) mail (6) massage (5) nachbarschaft (1) naturbadebereich (1) nichtschwimmerbecken (18) panorama (3) parken (13) parkplätze (1) personal (3) planschbecken (2) poolbar (1) postkarte (69) raucherbereich (1) regenerationsbecken (1) ruhebereich (9) rutschen (33) salzwasser (4) sandkasten (3) sanierung (1) sanitäranlagen (2) sauna (20) schallschutz (1) schatten (9) schließfächer (4) schnellschwimmer (3) schulschwimmen (2) schwimmbecken (5) schwimmerbecken (31) schwimmfläche (1) schwimmunterricht (1) sitzgelegenheit (1) slackline (2) solarium (1) sonne (5) spaßbecken (3) spielbereich (6) spielplatz (10) sport (3) sportbereich (6) sportschwimmen (6) sprudel (1) sprungbecken (24) sprungturm (10) standort (1) startblock (1) strandbereich (1) strudel (1) tauchen (1) temperatur (1) themenwasserwelt (1) thermalbecken (5) tischtennis (1) toiletten (4) turnhalle (1) umkleiden (9) verkehrsanbindung (1) volleyballfeld (3) warmwasser (3) warmwasserbecken (5) wasserattraktionen (2) wasserbar (2) wasserfall (2) wasserlift (1) wasserpilze (3) wasserspiele (3) wasserstrudel (3) wassertemperatur (3) wassertiefe (1) wasserwelt (3) wellenbad (6) wellness (15) whatsapp (5) whirlpool (5) wickelraum (3) öffnungszeiten (7) ökologie (2) öpnv (3)

Zum Außenbereich:
Liegebereich auch an sonnigen Tagen, zumindest Teilbereiche öffnen. Somit hätte unser Bad ein Alleinstellungsmerkmal. Sich etwas sonnen, wäre dann auch in Schwimmbad möglich in Monaten, in denen andere Bäder noch geschlossen sind. Herrlich !!!

Zum Innenbereich:
Kleiner Turm für Bademeister und Personal, von dem möglichst alle Becken und Liegebereiche überschaubar sind.
Gutes Angebot von Gastronomie
Evtl. kleines Programm-Kino

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen:
Für jeden Baum der entfernt werden muss - mindestens ein bis zwei Neupflanzung.
Neue Parkplätze nicht versiegeln.

Weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:
Wasser von Schwimmbecken bei Austausch wieder aufbereiten, evtl. für WC-Spülung und Sonstiges.

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens? Ja, da andere Bäder mehr anbieten


Reinhard Wolf, 30.11.2018*

Hallo Leute, ich bin Max, bin 7 Jahre alt, wohne in Metzingen und freue mich auf das neue Bad. Ich wünsche mir Rutschen und Startblöcke wie in der Therme Erding in Bayern. Ich würde mich freuen, wenn der nette Kiosk-Mann aus dem jetzigen Hallenbad mit ins neue Bad kommt. Ich habe euch ein Bild gemalt, wie ich mir das neue Bad vorstelle. 

Liebe Grüße, euer Max Lang.

Whatsapp, 30.11.18*

Diese Nachricht erreichte uns per Whatsapp:

Nach so manchen Umfragen bei Kindern, die nix mit dem Kombibad zu tun hatten, sondern mit der Tatsache, dass allgemein für die Kinder, welche keinen Spielplatz mehr aufsuchen, es in Metzingen keine Möglichkeiten gibt, sich auszutoben, anbei der Wunsch der Jugendlichen: 

Das steht am Kunst-Turn-Forum in Stuttgart. Auch ein Parcour im Freien ist sehr erwünscht. Einbauen kann man zum Beispiel alte Traktorreifen.

Grundsätzlich ist mir Sport sehr wichtig, da die Kinder hier nicht auf schlechte Gedanken kommen, sondern mit beschäftigt sind. 

Melanie Wecker, 30.11.18, Whatsapp*

Das neue Kombibad sollte definitiv ein Bad für jede Altersklasse werden.

1. Baby & Kinderbereich:
  • separates Babybecken mit
    • unterschiedlichen Wassertiefen 
    • Spielmöglichkeiten (Pilz, Wasserfontänen..)
    • die Gestaltung sollte Bunt und einladend sein. 
    • Wassertemperatur sollte zwischen 34-36grad sein.  
  • separates Kinder/Nichtschwimmerbecken mit unterschiedlichen Wassertiefen. 
    • Wassertemperatur sollte auch hier 34grad haben. 
    • Ein Bereich mit Kinder WC, Kinderdusche und Wickelmöglichkeiten direkt am Baby/Kinderbereich, wären sehr praktisch für Eltern und Kinder. 

2. Schwimmerbereich 
  • Der Schwimmerbereich sollte separat gehalten sein, fern von Sprungtürmen oder Rutschen. Somit werden Konflikte vermieden. 
3. Bade & Spaßbereich
  • Ich schlage ein separates Becken mit Sprungtürmen und Rutschen vor. Hier können sich Groß und Klein richtig austoben, ohne andere dabei zu stören. 
4. Erholung & Entspannung
  • Whirlpool, Sprudelbecken mit Düsen und Liegen zum Aufwärmen, Entspannen und Erholen. 
5. Gastronomie, Sitzen und Verweilen
  • Liegen, um sich auch außerhalb des Wassers angenehm aufhalten zu können. 
  • einige Tische im Bereich des Baby/Kinderbeckens: So ist es möglich, gerade mit Kindern eigene Speisen auch am Tisch angenehm zu verzehren. Ein wichtiger Punkt wäre hier, für genügend Babyhochstühle zu sorgen. 
  • Gastronomie, Imbiss, aber keine Kneipe. Es sollte etwas zum Verweilen sein, ein Bereich mit Wohlfühlfaktor. Das Essen sollte für Groß und Klein ausgelegt sein und vor allem auch gesunde oder wenigstens gesündere Snacks enthalten. 
6. Sport und Spielbereich
  • ein großzügiger Spielplatz in ruhiger Lage, inkl. Wasserspielen, Rutsche, Sand, Schaukeln, Wippen und Klettermöglichkeit. 
  • ein Bereich mit Beachvolleyball, Tischtennisplatten und großzügigen Grünflächen. Dieser Bereich sollte nicht in der Nähe des Kinderbereichs liegen, um Unfälle und Unstimmigkeiten zu vermeiden.

Christine Kuhn, 30.11.18*

Zum Außenbereich:

  • Ebene Liegeflächen im Außenberich
  • Spielplatz für Kinder, gerne auch mit Wasserspiele
  • Schwimmbecken, wo Vereine Wettkämpfe durchführen können.
  • Separater Spring– und Schwimmbereich

Zum Innenbereich (u.a. Becken, Gastro) :

  • Außreichend Duschen und WCs
  • Familiengerechte Gastro
  • Kleinkinder und Nichtschwimmerbecken

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen:

  • gute Parkmöglichkeiten
  • Fahrradabstellplätze
  • Gute Verkehrswege

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?

  • Nürtingen/Reutlingen, da es für Familien und Kinder geeigneter ist

Ingetraud Knoll, 30.11.18*

Zum Außenbereich:

  • Ich möchte auf alle Fälle ein Aussenbecken und kein Hallenbad mit Dachöffnung

Zum Innenbereich:

  • Gastro auch schon morgens um 8.00 geöffnet

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen:

  • viele Parkplätze. da die Schnäppchenjäger diese auch benutzen werden

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?:

  • Dettingen und Eningen -> schöne Freibäder

Angelika Seybold, 30.11.18*

Zum Außenbereich:

  • Sprungbecken und ein schattenspendender Baumbestand sind elementar!   

Zum Innenbereich:

  • Sportbecken und eine Cafeteria mit guter Getränkebar und Speisekarte!

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen:

  • Es müssen schattenspendende Bäume da  sein. Sonst verlieren Sie viele potentielle Badegäste im Sommer!!  

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:

  • Eintrittspreise müssen für jeden bezahlbar sein!

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?

  • Ja. Nach Reutlingen und Tübingen. Super Ausstattung und guter Service!!

Winfried Hellmig, 30.11.18*

Ich habe im Sommer in zwei großen Freibädern gearbeitet und kann nur empfehlen, dass in Metzingen kein Sprudelkanal gebaut wird. Denn dort finden die meisten Unfälle und Übergriffe statt, da es sehr unübersichtlich ist.

Breitrutschen sind gut aufgrund der kurzen Wartezeiten. Schwimmerbecken und Nichtschwimmerbecken sollte man am besten trennen und von der Konstruktion gegenüber aufstellen, sodass man sich als Bademeister zwischen beiden bewegen kann. Edelstahlbecken sind, wie viele es sagen pflegeleichter, allerdings sind sie sehr dunkel, sodass sich der Blick als Bademeister deutlich erschwert und Ertrinkende schlechter erkannt werden können. Eine Schwimmerbahn im Schwimmerbecken, welche immer da ist, ist super. Ansonsten wäre eine Sauna noch gut, denn sie bringt Kunden. Um das Schwimmerbecken und Nichtschwimmerbecken sollten viele Bänke stehen oder. so wie es bisher in Metzingen ist, eine Betonsitzmöglichkeit. Das macht eine nette Atmosphäre.

Claudi B., 30.11.18, Mail*

Zum Außenbereich:

  • Hier wünsche ich mir eine tolle Wiese mit viel Platz.
  • Spielplatz für die ganz Kleinen und die etwas Größeren.
  • Becken für Nichtschwimmer und Kleinkinder bis 3-4 Jahren.
  • Rutschen ganz klar.

Zum Innenbereich:

  • Ein Olympiabecken
  • Nichtschwimmerbereich
  • Kleinkindbecken mit Abenteuerplanschbecken wie Dschungel Thema oder Disney etc..  Hauptsache die Kids haben Spaß! Denn die Kinder sind die Zukunft und die sollten wir so schön und abenteuerreich gestalten wie möglich.
  • Ein Imbiss oder ein kleines Restaurant würde reichen.

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen:
Hier überlasse ich das der Stadt. Da kann ich nichts dazu sagen.

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:

  • Vielleicht auch sowas wie ein Thermalbecken mit warmen Wasser.

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens?
Wir gingen sehr gerne in das Metzinger Freibad als unsere Tochter noch sehr klein war. Mittlerweile ist sie 7 Jahre alt und braucht Action. Das ist im jetzigen Metzinger Freiband und Hallenbad nicht gegeben. Da freuen wir uns auf das neue Kombibad.

Dirk Sander, 30.11.2018*

Zum Innenbereich:

  • Papierlose Eintrittskarten (z.Bsp. wiedereverwendbare Chips, als Schrankschloss und für Gastrozahlung etc. verwendbar
  • Einladender Gastrobereich mit gemütlichem Sitzbereich und (Tages-)Essensangeboten (besonders an Wochenenden und in den Ferien) (z.B. Gastro-Bereich Hallenbad Albtorstraße RT)

Gelände Bongertwasen:

  • abschließbare Fahrradboxen

Weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:

  • Hinweise zu einer Sauna
  • 3 Kabinen:
    • 1 große Hauptsaunakabine für manuelle Aufgüsse mit 2 Teilöfen und 4 Sitzstufen-auch für richtige Sauna-Wärme/-Hitze 
    • 1 Panoramasaunakabine mit Sicht auf die Stadt und das Ermstal/die Alb
    • 1 biologische Saunakabine/ Lichtsauna)

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens?
Ja, da insbesondere für den Winter keine Sauna vorhanden ist und es aúch im Hallenbad Metzingen keinen richtigen integrierten Gastrobereich als Schwimm-+Saunazusatz/ Verweilplatz (nicht Ruheraum) gibt

Gerd Müller, 30.11.2018*

Zum Innenbereich:

  • Der Innenbereichen sollte im Sommer komplett weiter nutzbar sein.
  • Ein Cabriodach, wie manchmal als Kombibad dargestellt, ist nicht unbedingt notwendig - weil teuer, energetisch schwierig und wartungsintensiv.

Ideen, Wünsche oder Fragen:

  • Platz in Becken für wechselnde Spassveranstaltungen, wie aufblasbare Kletterwand, Trampolin ins Wasser, Slackline über Wasser usw.
  • Möglicher Wellnessbereich - auch für Outletgäste - sollte sich finanziell selber tragen.

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens?
Bei meinen Eltern in Mutterstadt nahe Ludwigshafen. Übrigens ein Kombibad. Nichts besonderes, aber selbst im Hochsommer war es für Gäste innen nicht unangenehm heiß, weil man ja im Wasser ist.

S. Wiersdorff, 30.11.2018*

Ich wünsche mir weiterhin kostenloses Duschen und dafür lieber höheres Eintrittsgeld. 

Gabriela Faber, 30.11.2018*

Ich wünsche mir ein Warmwasserbecken oder Warmbadetag über 28°C, da reichen sicher schon weniger als 50 Quadratmeter.
Ich gehe sehr gerne in Thermalbäder zum Entspannen und Wohlfühlen
 
E. König, 29.11.2018 E-Mail*

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Kombibad kommt, was mich zufrieden stimmt, trotzdembleibt mein Vorschlag das bestehende Hallenbad zu renovieren für Schulen, Vereine und Aquafitnessaktivitäten. Damit müßte im Kombibad kein Lehrschwimmbecken neu gebaut werden, was Platz für ein Sprungbecken schaffen würde. Die Beteiligung eines privaten Fitnessunternehmens an der alten Sporthalle mit Bad wäre sinnvoll.

Es ist fraglich, ob ein Rehazentrum, das sich mit öffentlichen Geldern finanziert der richtige Ansprechpartner ist. Ein Unternehmen, wie z.B." Injoy" wäre nach meiner Meinung geeigneter.

Zum Kombibad habe ich folgende Vorschläge:

  1. Die Umkleiden sollten so konzipiert sein, daß Besucher für Hallen- Freibad und Sauna denselben Eingang mit Umkleiden benützen.
    Die Sammelumkleiden müssen nicht breiter sein als 3 m, wenn vor den wandständigen Spinten ein schmales Brett verläuft. Die Einzel-Umkleiden sollten etwas größer konzipiert sein als im jetzigen Hallenbad und in jeder Reihe sollten 2 größere Kabinen für Eltern mit Kindern sein.
  2. Das große Becken sollte möglichst breit, mindestens wettkampfanerkannt sein.
  3.  Ein Sprungbecken würde Jugendliche anziehen.
  4. Vom Schwimmbecken in der Halle sollte man unproblematisch in ein Thermalaußenbecken kommen, in dem sich Massagedüsen befinden.
  5. Aus der Umkleidezone sollte ein obligatorischer Gang durch eine Toilettenzone in einen Abstellraum von Taschen und Handtücher und danach in die Duschen führen. Die Duschen sollten 2 diskrete Kabinen (keine Plastikvorhänge) haben. Ein freundlicher, gemeinsamer Aufruf sollte zum nackten Duschen mit Seife aufrufen. (z.B. wir sind alle für Hygiene und wenig Chemie). Ich habe im Hallenbad Jugendliche mit Badehosen über den Unterhosen und Frauen mit Burkini gesehen---das muß deutlich lesbar formuliert, verboten und von der Allgemeinheit überwacht werden.
  6. Im Freibad sollte das Schwimmbecken nur durch warme Duschen, wieder mit dem Aufruf zur Hygiene erreichbar sein.
  7. Eine Sauna wird durch die Nähe zu den Sportlern im Otto Dipper-Stadion sinnvoll.

Auf Grund meiner Erfahrungen im Metzinger Hallenbad schlage ich der Stadtverwaltung und dem Gemeinderat vor, daß eine GMBH- Kombibad gegründet wird, bestehend aus der Stadtverwaltung als Besitzer und Aufsichtsrat, verantwortlich für Gebäude und Technik und einem Mieter als Betreiber, dessen Interesse sein wird, dem Bad einen guten Ruf und viele Badegäste zu verschaffen. So wäre eine freundliche Atmosphäre, gute Sauberkeit und Hygiene, anfallende Renovierungen und eine gute Kantine garantiert.

So gesehen könnte ich mich insbesondere für unsere Jugend auf die Metzinger Bädersituation freuen und wäre gerne bereit mich für weitere Detailfragen mit einzubringen.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. Peter Bornhäuser, 28.11.18, Mail*

Zum Außenbereich:

  • textilfreier Bade- und Schwimmbereich
  • Grillmöglichkeiten

Zum Innenbereich):

  • Wellnessoase

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen:

  • besucherfreundliche Anlagen

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:

  • gute Gastronomie

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?

  •  Ja, nach Bad Urach. Es ist dort einfach angenehmer und Mann/Frau fühlt sich wohl

Günter Katschinski, 27.11.18*

Aktuelles

19.12.18: Jetzt anmelden zur 1. Planungswerkstatt am Samstag, 09. Februar 2019, 10:00 bis 16:00 in der Metzinger Stadthalle. Mit einem Klick finden Sie hier weitere Informationen zur Planungswerkstatt sowie das Anmeldeformuar


04.12.18, Die erste Beteiligungsphase ist beendet. Mehr als 150 Beiträge mit Ideen und Anregungen für das neue Bad auf dem Bongertswasen sind eingegangen. Schauen Sie doch mal auf die Pinnwand!

Die Planungswerkstätten werden im Februar und März 2019 stattfinden. Die genauen Termine sowie ein Anmeldeformular werden noch vor Weihnachten auf dieser Seite bekannt gegeben. 


Die erste Beteiligungsphase für den Bürgerdialog "Unser Bongert-Bad" wurde bis Ende November 2018 verlängert! Noch bis zum 30. November können Sie sich aktiv in Form von Pinnwandeinträgen, Postkarten und WhatsApp-Nachrichten einbringen.

26.09.18, Der Jugendgemeinderat war in der Neuhauser Uhlandschule unterwegs und hat Schülerinnen und Schüler befragt, was sie sich für das neue Kombibad auf dem Bongertwasen wünschen. Wir sind gespannt, welche Ideen wir in den nächsten Tagen auf der Pinnwand veröffentlichen dürfen. 

Netiquette

Es ist unser Ziel, dass sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger am Dialog beteiligen und ihre Ideen und Anliegen in die zukünftige Entwicklung ihrer Kommune einbringen. Emotionen bleiben dabei...

Eintrag komplett anzeigen