Die Pinnwand

In der ersten Phase des Bürgerdialogs ("Ermitteln") geht es darum, alle Wünsche, Bedarfe und Ideen zur Ausstattung des neuen Kombibads zu erfassen. Die Bewertung in Hinblick auf die Umsetzbarkeit wird in der zweiten Phase ("Ermitteln und Bewerten") im Rahmen der Planungswerkstätten erfolgen. Am Ende soll ein familienorientiertes Sport- und Freizeitbad entstehen.

Sie möchten eine Idee, ein Anliegen oder ein Argument in den Bürgerdialog zum neuen Metzinger Kombibad einbringen? Hier an der Pinnwand ist Platz dafür.

Um einen Beitrag zu verfassen, brauchen Sie sich nicht zu registrieren oder anzumelden, sondern lediglich Ihre Ideen, Kritikpunkte oder Denkanstöße in das Formular eintragen und absenden. Ihr Beitrag wird an die Moderatoren weitergeleitet und zeitnah auf die Pinnwand gesetzt.

Es ist dabei Ihnen überlassen, ob Sie Ihren Namen oder ein Pseudonym wählen. Ihre Mailadresse wird bei Polit@ktiv hinterlegt, aber nicht mit dem Beitrag angezeigt.

Sie möchten wissen, welche Themen bereits im ersten Beteiligungsprozess angesprochen wurden? Schauen Sie nach unter Wünsche und Ideen aus dem 1. Bürgerdialog. 

altersgruppen (2) anbindung (4) angebote (1) aschenbecher (1) ausstattung (6) außenbereich (42) babybecken (8) babyschwimmen (2) bademeister (1) barrierefreiheit (5) beachvolleyball (6) becken (6) behindertengerecht (1) bepflanzung (2) bistro (2) boulderwand (2) busanbindung (1) bänke (2) bäume (6) cabriodach (1) chip (1) dampfbad (1) dampfgrotte (4) drehkreuze (1) duschen (12) edelstahlbecken (1) eintritt (6) energie (2) erholungsbereich (2) erreichbarkeit (4) fahrradstellplätze (3) fahrradweg (1) familienbad (4) fitness (2) fkk (4) flossen (1) fußball (1) gastronomie (20) gelände (1) gmbh (1) grillen (1) innenbereich (40) jugend (1) jugendliche (1) kinder (2) kinderbecken (10) kinderbereich (5) kinderdusche (1) kindertoiletten (2) kiosk (4) kleinkinder (1) kleinkinderbecken (12) klettern (2) kosten (3) kurzschwimmer (1) ladestationen (1) lage (2) lehrschwimmen (2) liegefläche (22) lufttemperatur (1) lärm (2) mail (6) massage (5) nachbarschaft (1) naturbadebereich (1) nichtschwimmerbecken (18) panorama (3) parken (13) parkplätze (1) personal (3) planschbecken (2) poolbar (1) postkarte (69) raucherbereich (1) regenerationsbecken (1) ruhebereich (9) rutschen (33) salzwasser (4) sandkasten (3) sanierung (1) sanitäranlagen (2) sauna (20) schallschutz (1) schatten (9) schließfächer (4) schnellschwimmer (3) schulschwimmen (2) schwimmbecken (5) schwimmerbecken (31) schwimmfläche (1) schwimmunterricht (1) sitzgelegenheit (1) slackline (2) solarium (1) sonne (5) spaßbecken (3) spielbereich (6) spielplatz (10) sport (3) sportbereich (6) sportschwimmen (6) sprudel (1) sprungbecken (24) sprungturm (10) standort (1) startblock (1) strandbereich (1) strudel (1) tauchen (1) temperatur (1) themenwasserwelt (1) thermalbecken (5) tischtennis (1) toiletten (4) turnhalle (1) umkleiden (9) verkehrsanbindung (1) volleyballfeld (3) warmwasser (3) warmwasserbecken (5) wasserattraktionen (2) wasserbar (2) wasserfall (2) wasserlift (1) wasserpilze (3) wasserspiele (3) wasserstrudel (3) wassertemperatur (3) wassertiefe (1) wasserwelt (3) wellenbad (6) wellness (15) whatsapp (5) whirlpool (5) wickelraum (3) öffnungszeiten (7) ökologie (2) öpnv (3)

Zum Außenbereich: Ich wünsche mir eine Wildwasserrutsche.

Patrick, 29.07.2018*

Zum Außenbereich: Ein Becken für Sportschwimmer oder zumindest ein abgetrennter Bereich. Dort sollten sich keine Rutsche und kein Sprungbrett befinden. Dies ist aktuell sehr gefährlich.

Zum Innenbereich: s.o.

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum? : Nach Tübingen. Dort sind Sportschwimmer klar von sich langsam fortbewegenden, sich unterhaltenden Schwimmern und Menschen, die nur im Wasser stehen, getrennt.

Fabian Braendle, 29.07.2018*

Zum Außenbereich: Das neue Kombibad sollte ein 50m Außenbecken (Schwimmerbecken) mit elektrisch verstellbarer Startbrücke haben, um das Becken variabel auch in 2 mal 25m aufteilen zu können. Dazu einstellbare Startblöcke an den beiden kurzen Seiten des Beckens und Wellenbrecher-Leinen zur Abtrennung der einzelnen Bahnen. So wird das Bad auch zu einem guten Sportbad und geeignet um zu Trainieren und Wettkämpfe auszuführen.

Zum Innenbereich: Ein separates Schwimmer-/ Trainingsbecken für die Vereine und Schulen mit einstellbaren Startblöcken und Wellenbrecher-Leinen zur Abtrennung der einzelnen Bahnen. Ein kleineres niedrigeres Becken zum Schwimmen lernen (wie das jetzige kleine Becken im Metzinger Hallenbad).

Weitere Ideen, Wünsche oder Fragen: Ich würde mir wünschen, dass der Schwimmverein (TuS Metzingen und andere Vereine) und auch der Schulbetrieb/-unterrricht der Metzinger Schulen ganzjährig fest eingeplant wird und dort unabhängig der Besucher/ Badegäste trainiert werden kann. Beispielsweise in einem separaten Becken oder in die Öffnungszeiten mit eingeplant wird (Belegungsplan). Super wäre eine ektronische Zeitmessung um sowie im Hallenbad als auch im Freibecken die Zeit an Wettkämpfen messen zu können. (Wettkampfgeeignetes Kombibad)

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?: Zu Wettkämpfen mit dem Verein und in der Freizeit auch in die Thermalbäder der Umgebung.

Shalin Eppler, 27.07.2018*

Zum Außenbereich: Schatten!

Zum Innenbereich: Eine klare Trennung von den verschiedenen Becken. Ein Nichtschwimmernecken, ein Sportbecken und ein Arschbombenbecken. Dann gibt es zwischen den vers. Gruppen weniger Konflikte.

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen: Erweiterungsmöglichkeiten, falls später mal ein Wellnessbereich hinzukommen sollte.

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?: Bad Urach wegen Wellness.

Steffen Wiersdorff , 26.07.2018*

Ich freue mich auf das Kombibad und hätte 3 Wünsche:

1. Kinderbecken dicht und übersichtlich nebeneinander. Als Vater von 2 Kindern habe ich es immer im Metzinger Hallenbad genossen, dass es ein gutes Lehrschwimmbecken gab (nicht zu tief, nicht zu flach, nicht zu groß) und das große Becken gut auch vom kleinen Becken zu sehen war. In Nürtingen ist das Babybecken und das Lehrbecken so weit getrennt, dass man nicht von einem Becken das andere beobachten kann.

2. verschiedene Rutschen sind meines Erachtens lustiger und energiesparender als Strömungsanlagen, Wasserspiele und Massagedüsen. Für Wellness kann man nach Bad Urach. Und der Whirlpool in Nürtingen ist immer übervoll und laut. Braucht man nicht in einem Familienbad.

3. lärmreduzierende Decke

Steffen Wiersdorff, 26.07.2018*

Ich habe einen Vorschlag für die Außenanlage des Bongert-Bades: Die Pappeln des Gustav Bräuchle Wegs wurden von der Holy AG zwischengepflanzt und danach wieder zu Parkhaus (P5) Eichbergstrasse gebracht, mit dem Ziel, dass das sofort gut aussieht, nicht erst in 20 Jahren. Wenn ich das auf unser Bad übertrage, sollten sich die Gärtner der Stadt rechtzeitig nach geeigneten Bäumen umsehen, die vor der Eröffnung gepflanzt werden.

Anonym, 26.07.2018*

In Metzingen fehlt eine Sauna. Jetzt bietet sich die Gelegenheit! In der ruhigsten Ecke des Bongertwasen! Ich freue mich darauf! Wöchentlich sauniere ich in Bad Urach. Seit vielen Jahren. So geht es weiteren mindestens 200 Metzinger Bürgern. Diese Gelder gehören nach Metzingen!

Rolf Rickborn, 24.07.2018*

Aktuelles

19.12.18: Jetzt anmelden zur 1. Planungswerkstatt am Samstag, 09. Februar 2019, 10:00 bis 16:00 in der Metzinger Stadthalle. Mit einem Klick finden Sie hier weitere Informationen zur Planungswerkstatt sowie das Anmeldeformuar


04.12.18, Die erste Beteiligungsphase ist beendet. Mehr als 150 Beiträge mit Ideen und Anregungen für das neue Bad auf dem Bongertswasen sind eingegangen. Schauen Sie doch mal auf die Pinnwand!

Die Planungswerkstätten werden im Februar und März 2019 stattfinden. Die genauen Termine sowie ein Anmeldeformular werden noch vor Weihnachten auf dieser Seite bekannt gegeben. 


Die erste Beteiligungsphase für den Bürgerdialog "Unser Bongert-Bad" wurde bis Ende November 2018 verlängert! Noch bis zum 30. November können Sie sich aktiv in Form von Pinnwandeinträgen, Postkarten und WhatsApp-Nachrichten einbringen.

26.09.18, Der Jugendgemeinderat war in der Neuhauser Uhlandschule unterwegs und hat Schülerinnen und Schüler befragt, was sie sich für das neue Kombibad auf dem Bongertwasen wünschen. Wir sind gespannt, welche Ideen wir in den nächsten Tagen auf der Pinnwand veröffentlichen dürfen. 

Netiquette

Es ist unser Ziel, dass sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger am Dialog beteiligen und ihre Ideen und Anliegen in die zukünftige Entwicklung ihrer Kommune einbringen. Emotionen bleiben dabei...

Eintrag komplett anzeigen