Die Pinnwand

In der ersten Phase des Bürgerdialogs ("Ermitteln") geht es darum, alle Wünsche, Bedarfe und Ideen zur Ausstattung des neuen Kombibads zu erfassen. Die Bewertung in Hinblick auf die Umsetzbarkeit wird in der zweiten Phase ("Ermitteln und Bewerten") im Rahmen der Planungswerkstätten erfolgen. Am Ende soll ein familienorientiertes Sport- und Freizeitbad entstehen.

Sie möchten eine Idee, ein Anliegen oder ein Argument in den Bürgerdialog zum neuen Metzinger Kombibad einbringen? Hier an der Pinnwand ist Platz dafür.

Um einen Beitrag zu verfassen, brauchen Sie sich nicht zu registrieren oder anzumelden, sondern lediglich Ihre Ideen, Kritikpunkte oder Denkanstöße in das Formular eintragen und absenden. Ihr Beitrag wird an die Moderatoren weitergeleitet und zeitnah auf die Pinnwand gesetzt.

Es ist dabei Ihnen überlassen, ob Sie Ihren Namen oder ein Pseudonym wählen. Ihre Mailadresse wird bei Polit@ktiv hinterlegt, aber nicht mit dem Beitrag angezeigt.

Sie möchten wissen, welche Themen bereits im ersten Beteiligungsprozess angesprochen wurden? Schauen Sie nach unter Wünsche und Ideen aus dem 1. Bürgerdialog. 

Inhalte mit dem Schlagwort altersgruppen .

  Auswahl zurücksetzen

Das neue Kombibad sollte definitiv ein Bad für jede Altersklasse werden.

1. Baby & Kinderbereich:
  • separates Babybecken mit
    • unterschiedlichen Wassertiefen 
    • Spielmöglichkeiten (Pilz, Wasserfontänen..)
    • die Gestaltung sollte Bunt und einladend sein. 
    • Wassertemperatur sollte zwischen 34-36grad sein.  
  • separates Kinder/Nichtschwimmerbecken mit unterschiedlichen Wassertiefen. 
    • Wassertemperatur sollte auch hier 34grad haben. 
    • Ein Bereich mit Kinder WC, Kinderdusche und Wickelmöglichkeiten direkt am Baby/Kinderbereich, wären sehr praktisch für Eltern und Kinder. 

2. Schwimmerbereich 
  • Der Schwimmerbereich sollte separat gehalten sein, fern von Sprungtürmen oder Rutschen. Somit werden Konflikte vermieden. 
3. Bade & Spaßbereich
  • Ich schlage ein separates Becken mit Sprungtürmen und Rutschen vor. Hier können sich Groß und Klein richtig austoben, ohne andere dabei zu stören. 
4. Erholung & Entspannung
  • Whirlpool, Sprudelbecken mit Düsen und Liegen zum Aufwärmen, Entspannen und Erholen. 
5. Gastronomie, Sitzen und Verweilen
  • Liegen, um sich auch außerhalb des Wassers angenehm aufhalten zu können. 
  • einige Tische im Bereich des Baby/Kinderbeckens: So ist es möglich, gerade mit Kindern eigene Speisen auch am Tisch angenehm zu verzehren. Ein wichtiger Punkt wäre hier, für genügend Babyhochstühle zu sorgen. 
  • Gastronomie, Imbiss, aber keine Kneipe. Es sollte etwas zum Verweilen sein, ein Bereich mit Wohlfühlfaktor. Das Essen sollte für Groß und Klein ausgelegt sein und vor allem auch gesunde oder wenigstens gesündere Snacks enthalten. 
6. Sport und Spielbereich
  • ein großzügiger Spielplatz in ruhiger Lage, inkl. Wasserspielen, Rutsche, Sand, Schaukeln, Wippen und Klettermöglichkeit. 
  • ein Bereich mit Beachvolleyball, Tischtennisplatten und großzügigen Grünflächen. Dieser Bereich sollte nicht in der Nähe des Kinderbereichs liegen, um Unfälle und Unstimmigkeiten zu vermeiden.

Christine Kuhn, 30.11.18*

Da ich inzwischen nicht mehr zu der jungen Generation gehöre, fände ich es toll, wenn es sowohl im Innen- als auch Außenbereich des Bades sogenannte Ruhebereiche geben würde,von dem aus man das muntere und fröhliche Treiben der Kinder und Jungendlichen beobachten könnte.
 
Ebenso wichtig finde ich natürlich einen schönen und großen Spielplatz für die kleinen oder auch halbwüchsigen Kinder, ggf. mit Wasserspielen in Form von künstlichen Bachläufen oder Springbrunnen o.ä. Für die Jungendlichen wäre natürlich ein Beachvolleyballfeld super.
 
Genügend Bade- und Schwimmflächen für Groß und Klein, Jung und Alt ist meines Wissens eh schon angedacht.
 
Eva Kunze, 27.11.18, Mail*

Inhalte mit dem Schlagwort altersgruppen .

Aktuelles

Inhalte mit dem Schlagwort altersgruppen .