Die Pinnwand

In der ersten Phase des Bürgerdialogs ("Ermitteln") geht es darum, alle Wünsche, Bedarfe und Ideen zur Ausstattung des neuen Kombibads zu erfassen. Die Bewertung in Hinblick auf die Umsetzbarkeit wird in der zweiten Phase ("Ermitteln und Bewerten") im Rahmen der Planungswerkstätten erfolgen. Am Ende soll ein familienorientiertes Sport- und Freizeitbad entstehen.

Sie möchten eine Idee, ein Anliegen oder ein Argument in den Bürgerdialog zum neuen Metzinger Kombibad einbringen? Hier an der Pinnwand ist Platz dafür.

Um einen Beitrag zu verfassen, brauchen Sie sich nicht zu registrieren oder anzumelden, sondern lediglich Ihre Ideen, Kritikpunkte oder Denkanstöße in das Formular eintragen und absenden. Ihr Beitrag wird an die Moderatoren weitergeleitet und zeitnah auf die Pinnwand gesetzt.

Es ist dabei Ihnen überlassen, ob Sie Ihren Namen oder ein Pseudonym wählen. Ihre Mailadresse wird bei Polit@ktiv hinterlegt, aber nicht mit dem Beitrag angezeigt.

Sie möchten wissen, welche Themen bereits im ersten Beteiligungsprozess angesprochen wurden? Schauen Sie nach unter Wünsche und Ideen aus dem 1. Bürgerdialog. 

Inhalte mit dem Schlagwort rutschen .

  Auswahl zurücksetzen

Hallo Leute, ich bin Max, bin 7 Jahre alt, wohne in Metzingen und freue mich auf das neue Bad. Ich wünsche mir Rutschen und Startblöcke wie in der Therme Erding in Bayern. Ich würde mich freuen, wenn der nette Kiosk-Mann aus dem jetzigen Hallenbad mit ins neue Bad kommt. Ich habe euch ein Bild gemalt, wie ich mir das neue Bad vorstelle. 

Liebe Grüße, euer Max Lang.

Whatsapp, 30.11.18*

Das neue Kombibad sollte definitiv ein Bad für jede Altersklasse werden.

1. Baby & Kinderbereich:
  • separates Babybecken mit
    • unterschiedlichen Wassertiefen 
    • Spielmöglichkeiten (Pilz, Wasserfontänen..)
    • die Gestaltung sollte Bunt und einladend sein. 
    • Wassertemperatur sollte zwischen 34-36grad sein.  
  • separates Kinder/Nichtschwimmerbecken mit unterschiedlichen Wassertiefen. 
    • Wassertemperatur sollte auch hier 34grad haben. 
    • Ein Bereich mit Kinder WC, Kinderdusche und Wickelmöglichkeiten direkt am Baby/Kinderbereich, wären sehr praktisch für Eltern und Kinder. 

2. Schwimmerbereich 
  • Der Schwimmerbereich sollte separat gehalten sein, fern von Sprungtürmen oder Rutschen. Somit werden Konflikte vermieden. 
3. Bade & Spaßbereich
  • Ich schlage ein separates Becken mit Sprungtürmen und Rutschen vor. Hier können sich Groß und Klein richtig austoben, ohne andere dabei zu stören. 
4. Erholung & Entspannung
  • Whirlpool, Sprudelbecken mit Düsen und Liegen zum Aufwärmen, Entspannen und Erholen. 
5. Gastronomie, Sitzen und Verweilen
  • Liegen, um sich auch außerhalb des Wassers angenehm aufhalten zu können. 
  • einige Tische im Bereich des Baby/Kinderbeckens: So ist es möglich, gerade mit Kindern eigene Speisen auch am Tisch angenehm zu verzehren. Ein wichtiger Punkt wäre hier, für genügend Babyhochstühle zu sorgen. 
  • Gastronomie, Imbiss, aber keine Kneipe. Es sollte etwas zum Verweilen sein, ein Bereich mit Wohlfühlfaktor. Das Essen sollte für Groß und Klein ausgelegt sein und vor allem auch gesunde oder wenigstens gesündere Snacks enthalten. 
6. Sport und Spielbereich
  • ein großzügiger Spielplatz in ruhiger Lage, inkl. Wasserspielen, Rutsche, Sand, Schaukeln, Wippen und Klettermöglichkeit. 
  • ein Bereich mit Beachvolleyball, Tischtennisplatten und großzügigen Grünflächen. Dieser Bereich sollte nicht in der Nähe des Kinderbereichs liegen, um Unfälle und Unstimmigkeiten zu vermeiden.

Christine Kuhn, 30.11.18*

Ich habe im Sommer in zwei großen Freibädern gearbeitet und kann nur empfehlen, dass in Metzingen kein Sprudelkanal gebaut wird. Denn dort finden die meisten Unfälle und Übergriffe statt, da es sehr unübersichtlich ist.

Breitrutschen sind gut aufgrund der kurzen Wartezeiten. Schwimmerbecken und Nichtschwimmerbecken sollte man am besten trennen und von der Konstruktion gegenüber aufstellen, sodass man sich als Bademeister zwischen beiden bewegen kann. Edelstahlbecken sind, wie viele es sagen pflegeleichter, allerdings sind sie sehr dunkel, sodass sich der Blick als Bademeister deutlich erschwert und Ertrinkende schlechter erkannt werden können. Eine Schwimmerbahn im Schwimmerbecken, welche immer da ist, ist super. Ansonsten wäre eine Sauna noch gut, denn sie bringt Kunden. Um das Schwimmerbecken und Nichtschwimmerbecken sollten viele Bänke stehen oder. so wie es bisher in Metzingen ist, eine Betonsitzmöglichkeit. Das macht eine nette Atmosphäre.

Claudi B., 30.11.18, Mail*

Zum Außenbereich:
  • Schattige Liegewiese mit viel Platz
  • Massagedüsen und Massageliegen/ Sprudelliegen im Wasserbecken integriert
  • Becken nur für Schwimmer (Bahnen) 
Zum Innenbereich:
  • Auf alle Fälle Gastronomie (fehlt bisher?)
  • Massagedüsen bzw. Wellnessbereich
  • Großzügige Umkleideräume
  • Becken nur für Schwimmer! 
Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:
  • Rutschenbereich (evtl mehrere)
  • Sprungtürme bzw. Startblöcke
  • Kinderspiel- und Aktivitätsbereich mit z.B. Spielgeräten (gerne auch im Nassbereich) 
Andere gute Bäder:
  • Freibad Dettingen (Spaßbereich)
  • Freibad Nürtingen (z.B. Rutschen)
  • Freibad Eningen oder Reutlingen
  • Freibad Biberach (viel Platz und getrennte Becken) 
Anonym, 08.11.2018 Postkarte*
Zum Außenbereich:
  • Mehrere Rutschen für Erwachsene und Kinder
  • Beachvolleyballplatz
  • Großer Kinderspiel- und Wasserbereich (tieferes Becken) 
Zum Innenbereich:
  • Dampfgrotte
  • Salzgrotte
  • Whirlpool
  • Eventuell Sauna
  • Spaßbereich für Jung und Alt 
Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:
  • Kreativ gestaltet
  • Spaßbad
  • Wellenbad
  • Gute, bezahlbare Gastronomie
  • Mehr Liegen 

Andere gute Bäder:

  • Nürtinger Freibad
  • Therme Bad Urach
  • Dettinger Freibad 
Claudia K., 01.11.2018 Postkarte*

Ich fände für das neue Bad innen und außen Wasserrutschen super! Eine Wasserwelt mit Sprungbrettern und einer Gastronomie wäre ebenfalls eine gute Sache.

Tanja Schach, 01.11.2018 Postkarte*

Zum Außenbereich:
  • Nach dem Dettinger Bad als Vorbild: jeweils extra Schwimmerbereich, Bereich für Springer, Bereich für Nichtschwimmer mit attraktiver Rutsche auf der mehrere Kinder gleichzeitig rutschen können 
Zum Innenbereich:
  • Auch hier ein extra Schwimmerbereich nur für Schwimmer
  • Eine lange Rohrrutsche (wie im Filderado)
  • Eine Boulderwand über dem Wasser
  • Slackline über Wasser 
Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:
  • Fahrradständer
  • Familienpreis 
Andere gute Bäder:
  • Dem Außenbereich sollte das Bad in Dettingen als Vorbild dienen, dem Innenbereich das Filderado 
Volkmar Senz, 26.10.2018 Postkarte*

Zum Außenbereich:

  • Wellenbecken
  • Strandbereich
  • Spielzeug/Rutschenturm im Kleinkindbecken 

Zum Innenbereich:

  • Beheizbare Steinliegen (Schwaben Quell) 

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:

  • Umweltgedanke
  • "Wasser" als Leitbild 

Andere gute Bäder:

  • Das Freibad Nürtingen aufgrund des Kleinkindspielbereich (Rutschen und Schleusen)
  • Zoomarine Algarve (Portugal)

Anne Catherine Hausch, 15.10.2018 Postkarte*

Zum Außenbereich:
  • Ein Freizeitbecken wie im BudSpencer-Bad in Schwäbisch Gmünd: seitlich ein paar 25-m-Bahnen. Im gleichen Becken allerlei Freizeitgestaltung - ob Strömungskanal oder Wasserdüsen/Wasserschwall, Whirlpool, Rutschen oder sonstiges. Alles machbar. (Siehe Fotos)
Zum Innenbereich:
  • Üblicherweise findet man ja oft ein 50m-Becken im Freibad (das ca. 4 Monate im Jahr genutzt wird) und ein 25m-Becken im Hallenbad (das 9-10 Monate im Jahr genutzt wird). Warum nicht einen "Beckentausch" vornehmen: Im Freibad ein Freizeitbecken mit ein paar 25m-Bahnen (s. Vorschlag Außenbereich) und dafür im Innenbereich ein 50m-Becken mit verschiebbarer Startbrücke: So kann das Becken variabel als ein 50m-Becken oder als zwei 25m-Becken genutzt werden. Auf einer Seite (zur Schwimmmeisterkabine hin) ist öffentlicher Badebetrieb, auf der anderen Seite (neben einem Geräteraum) sind im Alltag Schulen und Vereine. Je nach Bedarf (z.B. abends oder am Wochenende) wird dann das Becken mit langen Bahnen genutzt. Auf einen Schlag ist das Problem mit der zu knappen Wasserfläche im Ganzjahresbetrieb gelöst.
  • Große Schiebefenster bringen Freibad-Feeling.
  • Sport-Startblöcke.
Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen:
  • Ideal wäre es, ein FitnessStudio mit ins Boot zu nehmen und direkt angrenzend Räume dafür zu haben. Viele Leute kombinieren gerne das eine mit dem anderen.
Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:
  • Im Innenbereich unbedingt klare Längsmuster an der Decke, damit man gerade Rückenschwimmen kann.
  • Bei Fensterflächen immer Verschattung bedenken: im Winter aktiv mit Sonnenlich heizen, ansonsten die Lufttemperatur durch Verschattung erträglich halten.
  • Lehrschwimmbecken mit der Zugangstreppe auf der Längsseite, sodass richtiger Schwimmunterricht in unterschiedlichen Tiefen stattfinden kann. (Siehe Foto).
  • Eine kleines Kneipp-Becken.
  • Solarthermie nutzen.
  • Auch ohne Schul-/Vereinsbetrieb öfters Bahnen mit Trennleinen abtrennen, damit sportlich ambitionierte Freizeitschwimmer und Badende nicht in Konflikt geraten.
Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum? :
  • Ja, deutschlandweit. Bin in der Freizeit und als Trainerin viel mit offenen Augen unterwegs.

Gudrun B. 15.10.2018 E-Mail*
 
​ 

Zum Außenbereich:

  • Wasserrutschen
  • Sprungbecken 

Zum Innenbereich:

  • Eine Mischung aus Filderado und Nürtingen

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:

  • Tollen Kleinkinderbereich
  • Nichtschwimmerbecken mit Rutsche 

Andere gute Bäder:

  • Das Nürtinger Freibad hat einen tollen Kleinkinderbereich 

Nicole Essig-Wendelstein, 09.10.2018 Postkarte*

Zum Außenbereich:

  • Goßes Außenbecken mit seperatem Sprungbecken
  • Großer Kinderbereich für die kleinen Gäste mit ausreichendem Sonnenschutz
  • Große Spielfläche 

Zum Innenbereich: 

  • Rutschen
  • Dampfgrotte
  • Gute bürgerliche Gastronomie
  • Ruhebereich
  • Schwimmerbecken
  • Solebecken
  • Entspannungsbecken 

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:

  • Dass es für unsere Kinder entsteht, die hier wohnen, sonst gehen sie in die anderen Bäder wenn nichts geschieht

Daniel Meyer, 09.10.2018 Postkarte*

Zum Außenbereich:

  • Schwimmerbecken
  • Sprungturmbecken
  • Rutschenbecken (für Kinder)
  • Planschbecken

Zum Innenbereich:

  • Sauna
  • Dampfgrotte
  • Schöner Wellnessbereich, wie im Thermalbad Beuren
  • Schwimmbecken 25m lang

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:

  • Hallenbad neben Freibad

Andere gute Bäder:

  • Das Freibad Dettingen aufgrund der Außenanlage
  • Die Therme Beuren aufgrund des Innenbereichs

Elke Knauer, 08.10.2018 Postkarte*

Zum Außenbereich:

  • Kinderbecken mit weichem Boden (wie hier im Freibad)
  • Wasserrutschen für verschiedene Altersgruppen 
  • Mehr Schatten über Kinderbecken und mit Spielplatzbereich 

Zum Innenbereich:

  • Warmbecken
  • Schwimmbecken
  • Babybecken (Beispielsweise wie in Tübingen Hallenbad Nord) 

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:

  • Ausreichend Parkplätze
  • Sandkasten mit Wasserspiel
  • Weiterhin Liegen mit Pfandbasis
  • Kiosk gerne auch übernehmen
  • Kindertoiletten 

Andere gute Bäder:

  • Freibad Tübingen
  • Hallenbad Nord Tübingen 

M. Schaal, 02.10.2018 Postkarte*

Zum Außenbereich:
  • Sprungbecken
  • Schwimmerbecken
  • Nichtschwimmerbecken
  • Kinderbecken
  • Wasserrutsche
  • Volleyballfeld 
Zum Innenbereich:
  • Gastronomie
  • Beckenverbindung innen/außen
  • Sauna
  • Ruhezonen
  • Wasserrutsche 
Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:
  • Genügend Fahrradstellplätze
  • Barrierefreiheit
  • Wasserlift für Kooperation mit einer Physio- oder Reha-Einrichtung
Andere gute Bäder:
  • Bodensee-Therme Konstanz 
Joachim Glück, 02.10.2018 Postkarte*
Zum Außenbereich:
  • Eine großzügige Wiese mit Bäumen
  • Spielplatz
  • Wellenbad
  • Rutschen
  • Großes Schwimmbecken (50-Meter Bahn)
Zum Innenbereich:
  • Sauna
  • Wellness
Eva Eckstein, 02.10.2018 Postkarte*
— 15 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 15 von 41 Ergebnissen.

Inhalte mit dem Schlagwort rutschen .

Aktuelles

Inhalte mit dem Schlagwort rutschen .