Die Pinnwand

In der ersten Phase des Bürgerdialogs ("Ermitteln") geht es darum, alle Wünsche, Bedarfe und Ideen zur Ausstattung des neuen Kombibads zu erfassen. Die Bewertung in Hinblick auf die Umsetzbarkeit wird in der zweiten Phase ("Ermitteln und Bewerten") im Rahmen der Planungswerkstätten erfolgen. Am Ende soll ein familienorientiertes Sport- und Freizeitbad entstehen.

Sie möchten eine Idee, ein Anliegen oder ein Argument in den Bürgerdialog zum neuen Metzinger Kombibad einbringen? Hier an der Pinnwand ist Platz dafür.

Um einen Beitrag zu verfassen, brauchen Sie sich nicht zu registrieren oder anzumelden, sondern lediglich Ihre Ideen, Kritikpunkte oder Denkanstöße in das Formular eintragen und absenden. Ihr Beitrag wird an die Moderatoren weitergeleitet und zeitnah auf die Pinnwand gesetzt.

Es ist dabei Ihnen überlassen, ob Sie Ihren Namen oder ein Pseudonym wählen. Ihre Mailadresse wird bei Polit@ktiv hinterlegt, aber nicht mit dem Beitrag angezeigt.

Sie möchten wissen, welche Themen bereits im ersten Beteiligungsprozess angesprochen wurden? Schauen Sie nach unter Wünsche und Ideen aus dem 1. Bürgerdialog. 

Inhalte mit dem Schlagwort anbindung .

  Auswahl zurücksetzen

Zum Außenbereich:
  • Getrenntes Sprung und Schwimmbecken
  • Rutsche für Kinder
  • Schwimmbereich für Kinder und Familien
  • Abgetrennte Schnellschwimmbahn ( kann jetzt auch schone ohne Mehrkosten umgesetzt werden)

Zum Innenbereich:
  • Getrenntes Sprung und Schwimmbecken
  • Keine Kneipe, sondern Gastro für Familien wo zum verbleiben einlädt
  • Sauna 
Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen:
  • Ausbau der Fahrrad und Verkehrswege 
  • Gute Parkmöglichkeiten
Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:
  • Jahreskarte einführen (Analog zum Kombibad Offenburg)
Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?:
  • Nürtinger Hallen- und Freibad, da es ein ideales Sport und Familienfreibad ist ( 2 separate Schwimmbahnen für Schnellschwimmer)

Fabian Knoll, 26.11.2018 Postkarte*

Jahrelang fuhr ich jede Woche von Riederich nach Metzingen mit dem Bus ins Hallenbad. Es fehlt mir so sehr. Ich bin dafür, dass das schöne Hallenbad saniert und somit kein Kombibad am Bongertwasen gebaut wird, das auch für die Schulkinder zu weit entfernt wäre.
Auch meine Bekannten aus Mittelstadt würden sich sehr darüber freuen.

Ruth Haspel, 15.11.2018 Postkarte

Zum Außenbereich:
  • Getrenntes Schwimmerbecken
Zum Innenbereich:
  • Slackline über das Becken und Bouldern an der Sprunganlage
Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:
  • Ein anderer Standort, welcher gut fußläufig vom Bahnhof zu erreichen ist, damit eine Busanbindung möglich ist

Anonym, 01.11.2018 Postkarte*

Zum Außenbereich:
  • Getrennte Bereiche in Sport und Spaß-Bad bzw Nichtschwimmerzone
  • Liegeplatz
  • Sicht auf Weinberge
Zum Innenbereich:
  • Mögliche Teilung in Badebereich und Sportschwimmen
  • 3m Sprungturm
  • Nichtschwimmerbereich seperat 
Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:
  • Gute Anbindung an den Linien-Verkehr (Bus)
  • Ggf. Parkhaus
Horst Groh, 01.11.2018 Postkarte*

Für die Zukunft Hallenbad und Freibad nebeneinander bauen auf dem Bongertwasen in schöner Landschaft mit (Klein–)Busanbindung/ Ruf-Taxi/ Parkplatz für PKW. Altes Hallenbad als Turnhalle nutzen. Wenn die Alten so zögerlich gewesen wären, hätten wir heute keinen Bahnanschluss oder Strom! 

Walter Bery, 11.09.18*

Zum Außenbereich: Naturnah, Naturbad ohne Chemie, machen Sie einen ökologischen Leuchtturm aus dem Kombibad!

Zum Innenbereich: Ebenso ökologisch und nachhaltig

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen: Gute ÖPNV mit Elektrobus mit Haltestelle Friedhof. Der Bus muss für Kinderwagen und große Taschen, kleine Kinder und gehbeeinträchtigte Menschen komfortabel sein

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?: Nein, ich gehe regelmäßig ca. 30 Minuten schwimmen und da reicht mir das alte Bad voll und ganz. Mich wundert, dass so wenig Leute, ob jung oder alt, im Freibad zu unterschiedlichsten Tageszeiten anzutreffen sind. Das Schwimmbecken ist natürlich schnell zu klein, weil die unterschiedlichsten Nutzaktivitäten in einem Becken stattfinden.

Gerda Streicher, 01.09.2018*

Zum Außenbereich:

  • ggf. Insel in der Mitte des Spaßbeckens, Hangelnetz
  • Wenn Innenbereich auch im Sommer geöffnet, kann Sportschwimmbecken draußen kleiner ausfallen
  • Mehr Schatten für Kleinkindbecken
  • Spielplatz mit Wasser

Zum Innenbereich:

  • Auch im Sommer geöffnet
  • Nichtschwimmerbecken wie beim aktuellen Hallenbad (Treppe auf voller Breite, variierende Wassertiefe). Zusätzlicher Kleinkinderbereich, z.B. wie im Achalmbad Reutlingen.
  • Wasserspiele: Im Innenraum wegen Geräuschentwicklung minimal halten (kein Wasserfall/Pilz), im Achalmbad Reutlingen gut gelungen.

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen:

  • Überdachte Abstellplätze für Fahrräder mit Anhänger
  • Abstellplätze für Tretroller, eScooter

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:

Familienumkleide:

  •  + Wände so tief, dass Kleinkind nicht durch krabbeln kann
  •  + mehr als eine pro Spintreihe, da es keinen Spaß macht den Inhalt in die nächste Reihe zu tragen, wenn die eine gerade besetzt ist
  •  + Bank so tief, dass Kleinkinder nicht gleich runter fallen
  •  + Verriegelung so weit weg von Bank, dass Kleinkinder diese von dort nicht betätigen können
  •  + Kleinkind-WC und -Dusche, d.h. Duschkopf mit Schlauch und Wassermenge regulierbar

Beckenrand: Nicht Bodentief, sondern 50cm erhöht. Dient als Sitzplatz, Kleinkinder fallen nicht so schnell rein, vom Rollstuhl Wasser besser erreichbar.

Dank autonomen Fahren werden sich die Kosten für einen Shuttle Grundschule-Kombibad in den nächsten 5-10 Jahren drastisch reduzieren. Daher spielt für mich die Grundschule eine untergeordnete Rolle in der Standort-Wahl. Wie sieht der Außenbereich des Eingangs aus, wenn das (carsharing-)Auto vorfährt, die Fahrgäste aussteigen und das Auto selbstständig weg fährt?

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?: Hallenbad Nürtingen & Achalmbad: Kinderbereich/Öffnungszeiten im Sommer (Hier könnte Metzingen sich ein Beispiel nehmen), Fildorado: Spaßbad (braucht Metzingen nicht)

Arne D., 29.08.2018*

Zum Außenbereich:

  • Kleinkindbereich ähnlich Dettingen mit Schattenplätzen.
  • Spaßbadbereich mit Rutschen, Sprungtürmen, Wildwasserkanal ect., sodass für Jung und Alt was dabei ist.
  • Sportbereich mit Wettkampfbecken, damit das Kurvenschwimmen endlich ein Ende hat.
  • Liegewiese mit Sonnen- wie auch Schattenplätzen. Es wäre schön, wenn eines Tages ein Baumbestand wie im jetzten Bad erreicht wird.
  • Liegen und Schirme zum Leihen wer mag.
  • Gemütliches und einladendes Cafè mit kleinen aber gesunden Snacks, Eis, Kaffee, Getränke.
  • Picknick Tische/Stühle wo selbstmitgebrachtes verspeist werden kann.
  • Tischtennisplatten, Beachvolleyball, Spielplatz, Fußballplatz, Boggiabereich

Zum Innenbereich:

  • Sauna-, Dampfbad-, Relaxbereich
  • Wettkampfbecken
  • Spaßbecken mit Rutschen und Wildwasserkanal
  • Kleinkindbereich
  • gemütliches Restaurant mit gesunder Speisekarte (kein Fastfood).
  • genügend Liegen
  • Bitte auf die Akkustik achten, damit man keinen Gehörschaden bekommt.

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen :

  • Ideale große Fläche bei der fast alle Wünsche berücksichtigt und realisiert werden können. Super schöne Lage mit guter Anbindung, auch zum Tennisheim, Reitanlage und Stadion.
  • Busverbindung für den Schulschwimmunterricht wie auch für alle anderen.

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?

  • Dettinger, Uracher, Reutlinger Freibad.
  • Filderado, Atlantis in NeuUlm, BadKap
  • Das Metzinger Bad hat Charme ist aber für eine Große Kreisstadt wie Metzingen zu klein und zu alt. Metzingen ist weltbekannt durch das Outlet und dann solche kleine, veralteten Bäder? Das passt nicht. Die sanitären Anlagen sind ein Graus (Hallen- wie auch Freibad). Die Innenstadt hat sich gemacht, die 7-Keltern-Schule wurde so schön saniert...jetzt sind die Bäder dran.

Anonym, 12.08.2018*

Inhalte mit dem Schlagwort anbindung .

Aktuelles

Inhalte mit dem Schlagwort anbindung .