Die Pinnwand

In der ersten Phase des Bürgerdialogs ("Ermitteln") geht es darum, alle Wünsche, Bedarfe und Ideen zur Ausstattung des neuen Kombibads zu erfassen. Die Bewertung in Hinblick auf die Umsetzbarkeit wird in der zweiten Phase ("Ermitteln und Bewerten") im Rahmen der Planungswerkstätten erfolgen. Am Ende soll ein familienorientiertes Sport- und Freizeitbad entstehen.

Sie möchten eine Idee, ein Anliegen oder ein Argument in den Bürgerdialog zum neuen Metzinger Kombibad einbringen? Hier an der Pinnwand ist Platz dafür.

Um einen Beitrag zu verfassen, brauchen Sie sich nicht zu registrieren oder anzumelden, sondern lediglich Ihre Ideen, Kritikpunkte oder Denkanstöße in das Formular eintragen und absenden. Ihr Beitrag wird an die Moderatoren weitergeleitet und zeitnah auf die Pinnwand gesetzt.

Es ist dabei Ihnen überlassen, ob Sie Ihren Namen oder ein Pseudonym wählen. Ihre Mailadresse wird bei Polit@ktiv hinterlegt, aber nicht mit dem Beitrag angezeigt.

Sie möchten wissen, welche Themen bereits im ersten Beteiligungsprozess angesprochen wurden? Schauen Sie nach unter Wünsche und Ideen aus dem 1. Bürgerdialog. 

Inhalte mit dem Schlagwort angebote .

  Auswahl zurücksetzen

Da ich inzwischen nicht mehr zu der jungen Generation gehöre, fände ich es toll, wenn es sowohl im Innen- als auch Außenbereich des Bades sogenannte Ruhebereiche geben würde,von dem aus man das muntere und fröhliche Treiben der Kinder und Jungendlichen beobachten könnte.
 
Ebenso wichtig finde ich natürlich einen schönen und großen Spielplatz für die kleinen oder auch halbwüchsigen Kinder, ggf. mit Wasserspielen in Form von künstlichen Bachläufen oder Springbrunnen o.ä. Für die Jungendlichen wäre natürlich ein Beachvolleyballfeld super.
 
Genügend Bade- und Schwimmflächen für Groß und Klein, Jung und Alt ist meines Wissens eh schon angedacht.
 
Eva Kunze, 27.11.18, Mail*

Seit 1998 arbeitet ein Kreis Metzinger Bürger am Thema Freibad. Anfangs als Stadtkonzeption, später als Metzinger Aktivpark kurz MAP auf Wunsch des Gemeinderats. Wir haben uns viele Erfahrungen erarbeitet. Mit der Frage nach der Zukunft des Hallenbad haben wir unter dem Namen Aktivpark die Strategie geändert. Auf dem Areal unserer Bäder soll aktiv Freizeit verbracht werden können. Wir stellen uns einen ganzen Park voller Möglichkeiten vor. Daher Aktivpark.

Wir haben Module angedacht, die rein technisch als auch kaufmännisch zu sehen sind. Sie sind vorrangig einer Streckung der Investitionsbelastung dienlich. In Folge können die Bäder im Laufe vieler Jahre aktualisiert und modernisiert werden. 

Mit dem Gedanken an den Neubau eines Kombibades entwickelten wir dafür auch das Konzept eines Drei-Zonen-Bads. Einer blauen Zone mit allem rund um das Wasser, einer roten Zone mit allem rund um den Saunabereich und einer weißen Zone dazwischen. Letztere sollte alle Freizeitaktivitäten außer dem Bäderbetrieb aufnehmen (z.B. Beachvolleyball) und von beiden Seiten her kostenlos zur Benutzung stehen, von außen nur über den Tarif des Kombibades erreichbar. Für alle drei Zonen haben wir viele Ideen gesammelt, oft mit Alleinstellungsmerkmalen. 

Wichtig ist uns, dass unsere Ideen sowohl in einem saniertem Freibad als auch einem neuen Kombibad realisierbar sind.

Rolf Rickborn, 16.08.2018*

Zum Außenbereich:

  • Viele Rutschen
  • Sprungtürme

Zum Innenbereich:

  • Viele Duschen
  • Große Umkleidekabinen
  • Animation

Anonym, 09.08.2018*

Zum Außenbereich:

  • Schwimmerbecken mit 50m
  • Abgetrennte Bahnen für "Sportschwimmer"
  • Attraktiver Nichtschwimmerbereich mit Kniehohem Wasser und Rutsche (analog Dettingen / Tübingen)
  • natürliche Schattenbereiche
  • Beachvolleyballfeld
  • kleines Fussballfeld

Zum Innenbereich:

  • Abgetrennte Bahnen für "Sportschwimmer" (wie im Fildorado)
  • auch im Sommer geöffnet (wie Fildorado)
  • Aqua Fitness Kurse
  • einfache Sauna

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen:

  • ausreichend Parkplätze
  • kurz Laufwege vom Parkplatz bis Bad

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:

  • Schwimmertarif für 2 Stunden, der nicht 7 Euro kostet wie im Fildorado.
  • 2-3mal Frühschwimmer-Öffnungszeiten ab 6 Uhr (ggf. nur für das Sportschwimmerbecken)
  • ausreichend Sitzgelegenheiten zum Essen

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?:

  • Tübingen (getrennte Sportschwimmerbahnen mit Hinweisschildern)
  • Nürtingen (schöner Kleinkindbereich)
  • Dettingen (Nähe zum Wohnort und bis 21 Uhr teilweise geöffnet)
  • Bad Urach (geöffnet jeden Tag ab 6 Uhr)
  • Nördlingen (Sportschwimmbecken öffnet früher als der andere Teil des Freibads)

O. Minder, 04.08.2018*

Unser neues Kombibad benötigt ein separates Becken für verschiedene Bereiche:
  • zum Ballspielen zwei Wasserballtore (herausnehmbar)
  • zum Klettern: Kletterparcour über dem Becken
  • mehrere Gegenstromanlagen für Senioren morgens, als Trainingsmöglichkeit für Wettkampfschwimmer und z.B. für Triahlon-Schwimmer
Weiterer Bedarf:
  •  Laufband und Fahrrad als kleines Leistungzentrum erweiterbar für Wassergymnastik (Gesundheit/AOK).
Wichtig ist mir, dass der Spagat zwischen Jung und Alt sinnvoll gelöst wird: Die Alten wollen ihre Ruhe haben und chillen. Junge Leute wollen gefordert werden und etwas erleben ("Fun haben"). 
 
Anonym, 02.08.19*

Inhalte mit dem Schlagwort angebote .

Aktuelles

Inhalte mit dem Schlagwort angebote .