Die Pinnwand

Bitte beachten Sie: Die Ideensammlung zum  Bongertbad wurde im Herbst 2018 abgeschlossen. Daher sind auch keine Beiträge auf der Pinnwand oder per Post mehr möglich. Selbstverständlich können aber alle bisher eingereichten Beiträge weiterhin gelesen werden. Zur besseren Übersicht haben wir außerdem alle Kernaussagen für Sie hier zusammengefasst.

Sie möchten wissen, welche Themen bereits im ersten Beteiligungsprozess angesprochen wurden? Schauen Sie nach unter Wünsche und Ideen aus dem 1. Bürgerdialog. 

Inhalte mit dem Schlagwort fahrrad .

  Auswahl zurücksetzen

Zum Außenbereich: Beachvolleyballfeld mit festen Linien

Zum Innenbereich (u.a. Becken, Gastro): Sprungbereich abgegrenzt von den Schwimmbahnen

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen: genug Fahrradabstellmöglichkeiten mit Sicherheit vor Diebstahl

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen : Eine Sauna, Whirlpool

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum? : Fildorado, weil es dort weitläufig ist, mit vielen verschiedenen Angeboten

Alexandra, 23.09.2018*

Zum Außenbereich:

  • ggf. Insel in der Mitte des Spaßbeckens, Hangelnetz
  • Wenn Innenbereich auch im Sommer geöffnet, kann Sportschwimmbecken draußen kleiner ausfallen
  • Mehr Schatten für Kleinkindbecken
  • Spielplatz mit Wasser

Zum Innenbereich:

  • Auch im Sommer geöffnet
  • Nichtschwimmerbecken wie beim aktuellen Hallenbad (Treppe auf voller Breite, variierende Wassertiefe). Zusätzlicher Kleinkinderbereich, z.B. wie im Achalmbad Reutlingen.
  • Wasserspiele: Im Innenraum wegen Geräuschentwicklung minimal halten (kein Wasserfall/Pilz), im Achalmbad Reutlingen gut gelungen.

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen:

  • Überdachte Abstellplätze für Fahrräder mit Anhänger
  • Abstellplätze für Tretroller, eScooter

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:

Familienumkleide:

  •  + Wände so tief, dass Kleinkind nicht durch krabbeln kann
  •  + mehr als eine pro Spintreihe, da es keinen Spaß macht den Inhalt in die nächste Reihe zu tragen, wenn die eine gerade besetzt ist
  •  + Bank so tief, dass Kleinkinder nicht gleich runter fallen
  •  + Verriegelung so weit weg von Bank, dass Kleinkinder diese von dort nicht betätigen können
  •  + Kleinkind-WC und -Dusche, d.h. Duschkopf mit Schlauch und Wassermenge regulierbar

Beckenrand: Nicht Bodentief, sondern 50cm erhöht. Dient als Sitzplatz, Kleinkinder fallen nicht so schnell rein, vom Rollstuhl Wasser besser erreichbar.

Dank autonomen Fahren werden sich die Kosten für einen Shuttle Grundschule-Kombibad in den nächsten 5-10 Jahren drastisch reduzieren. Daher spielt für mich die Grundschule eine untergeordnete Rolle in der Standort-Wahl. Wie sieht der Außenbereich des Eingangs aus, wenn das (carsharing-)Auto vorfährt, die Fahrgäste aussteigen und das Auto selbstständig weg fährt?

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?: Hallenbad Nürtingen & Achalmbad: Kinderbereich/Öffnungszeiten im Sommer (Hier könnte Metzingen sich ein Beispiel nehmen), Fildorado: Spaßbad (braucht Metzingen nicht)

Arne D., 29.08.2018*

Zum Außenbereich: Kleinkindbecken & Wasserspielplatz & normaler Spielplatz, alles mit möglichst guten Beschattungsmöglichkeiten; kleine Rutsche o.ä. im Kleinkindbecken wäre auch super.

Zum Innenbereich: Ein zusätzliches Warmwasserbecken zum Aufwärmen (34 °C oder so) wäre ein großer Mehrgewinn! Ansonsten ebenfalls Kinderbecken (auch da wäre gerade für Babys/Kleinkinder bisschen wärmeres Wasser als im aktuellen Hallenbad gut). Die richtige Zweiteilung von Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken wie aktuell finde ich nicht schlecht, bzw finde ich es gut, wenn im Nichtschwimmerbereich das Springen vom Beckenrand (evtl in speziell gekennzeichneten Zonen) erlaubt ist. Wellenbecken und/oder Rutsche(n) wären natürlich Luxus!

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen: Hallenbad auch im Sommer geöffnet (v.a. bei schlechtem Wetter) wäre toll. Ausreichend Fahrradstellplätze auch für Räder mit Fahrradanhänger!

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?: Ja, Hallenbad Nürtingen (hat ein kleines Warmwasserbecken und einen guten Baby-/Kleinkindbereich), gelegentlich Fildorado (Wellenbecken, Warmwasserbecken, Rutschen), im Sommer tw. Esslingen/Achalmbad RT, wenn das Wetter nicht freibadtauglich ist und das Metzinger Hallenbad geschlossen hat

Rebekka E., 29.08.2018*

Zum Außenbereich:

  • Diebstahlsichere und gut einsehbare (überwachbare) Fahrradabstellplätze
  • Ausreichende Anzahl Schwimmbadhaben
  • Kleinkinder Bereich aus Sicherheitsgründen weit weg vom großen Becken
  • Viele heimische Bäume auf der Liegewiese und auf dem Parkplatz w.g. Schatten
  • Sprungturm mind. 5 Meter
  • Flexible Nutzung Freibad und Hallenbad bei Schlechtwetter
  • Architektur ohne unnützen und teuren Firlefanz. Kein Architektenwettbewerb.
  • Im ersten Schritt keine Saunalandschaft
  • Genügend kostenlose Parkplätze
  • Sitzbereich für den Verzehr von mitgebrachten Dingen im Hallenbad
  • Großzügige Liegewiese mit verschiedenen Bereichen (Sport, Kleinkinder, Ruhebereich)

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen: So nah wie möglich an der Innenstadt.

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?: Freibad Dettingen, weil das attraktiv ist.

Jürgen Fiedler, 27.08.2018*

Zum Außenbereich: Für den Außenbereich des neuen Bades wünsche ich mir ein Schwimmerbecken (50m), mehrere Rutschen für jedes Alter, getrennter Sprungbereich (Höhe bis 10m). Den Schwimmerbereich sollte man trennen für Schwimmer und Bader. Liegewiesen mit Liegen, Sonnenschirm und Wi-fi.

Zum Innenbereich: Ein Schwimmerbecken mit 7 Bahnen (25m), getrennter Sprungbereich, Rutschen, Nichtschwimmerbecken, Kleinkindbecken, ein Bistro. Das Hallenbad sollte auch im Sommer offen haben

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen: Das man es gut mit dem Fahrrad ereichen kann und das es draußen viele Schattenplätze hat.

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen: Dass es drinnen ein Schwimmerbecken mit mehr Bahnen hat. Das Bad sollte Sommer und Winter offen haben. Dass Vereine auch wärend des Betriebs trainieren können, ohne gestört zu werden und auch öfters in der Woche.

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?: Ja, in Dettingen/Erms, da ist mehr für die Jugentliche geboten.

Ronja, 20.08.2018*

Zum Außenbereich: Etwas, was sich wohl viele Wünschen, sind wohl größere Bahnen und dem stimme ich zu. 50m-Bahnen wären sicher sinnvoll oder (falls es ein Becken mit der Länge von dem im Hallenbad werden sollte) zumindest mehr Bahnen. Ein Liegebereich mit Liegen wäre praktisch und evtl. auch eine entspannte Zone (Relax-Zone), wo es vielleicht eine kleine Bar oder ähnliches gibt, damit vor allem Jugendliche da Zeit verbringen können. Tischtennisplatten und/oder ein Volleyballfeld könnte ich mir auch vorstellen. Für die Kleinen 1-3 Rutschen. Damit meine ich keine Wildwasserbahnen, sondern vielleicht eine für Kinder im Grundschulalter und eine, die auch Ältere nutzen würden (Spiralrutschen o.ä.). Ein kleinerer Spielplatz und ein Kinderbecken wäre auch eine sinnvolle Erweiterung.

Zum Innenbereich: Auch hier würde ich mich über größere Becken freuen (ähnliches Konzept wie draußen). Ein Warmwasserbecken wäre sehr sinnvoll. Auch hier wäre eine Rutsche sinnvoll, jedoch eine, die grundsätzlich jeden anspricht.

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen: Wichtig wäre, dass das FTH berücksichtigt werden sollte. Vor allem der Außenbereich sollte so grün und ökologisch wie möglich bleiben. Barrierefreiheit sollte großgeschrieben werden, aber auch genug Maßnahmen, dass man sein Fahrrad sicher abstellen kann.

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?: Ja, da mir das Angebot der Metzinger Bäder nicht ausreicht. Das Freibad ist meistens überfüllt und man hat keine Möglichkeit eine entspannte Runde zu schwimmen. Im Hallenbad ist es genau anders. Es ist meistens zwar eher leer, aber dafür hat man keine Möglichkeit, sich richtig auszuruhen und wieder aufzuwärmen.

Nastassia Schotter, 19.08.2018*

Zum Außenbereich : Schattenplätze, Freiflächen, Spielflächen, Ruhezonen...

Zum Innenbereich: Schön wäre eine Sauna

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen: Gute Anbindung mit dem ÖPNV. Fahrradstellplätze mit Dach

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen: Das Kombibad sollte mit den modernsten ökologischen Techniken für Energiegewinnung, Wasserverbrauch und Ressourcenschonung gebaut werden.

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?  Pfullingen ins Freibad, das ist ein schönes Beispiel für eine gelungene Sanierung ohne viel Schnickschnack...

Ulrich Koch, 14.08.2018*

Für den Außenbereich des neuen Bades wünsche ich mir terrassenartige Liegeflächen, eine aufblasbare Insel im Becken (z.B. Trampolin), einen Whirlpool und Massagedüsen, eine Wasserbar, ein Salzwasserbecken zum Treiben lassen und eine "Chillareal" mit Hängematten. Im Innenbereich wäre ein Strudelbecken und ein Erlebnisbereich (z.B. Wasserspiele, Wasserfall, etc.) toll, auch ein gesundes Essensangebot würde ich mir wünschen. Außerdem wäre eine gute Erreichbarkeit des Geländes per Fahrrad wichtig, auch von Glems aus.
Meine weiteren Ideen sind: Sportunterricht für Schulen und Kindergärten, Programm im Bad (z.B. einmal im Monat Discoabend oder Kinoabend) und Kindertoiletten mit Waschbecken. 
Ich gehe im Moment auch in andere Bäder außerhalb Metzingen, denn dort ist die Gestaltung für Familien interessanter und die Becken weitläufiger. 

Felix Seidel, 11.08.2018*

Meine Ideen:

  • Gute Erreichbarkeit mit Fahrrad
  • Ausreichend Schattenplätze

Anonym, 09.08.2018*

Inhalte mit dem Schlagwort fahrrad .

Aktuelles

Inhalte mit dem Schlagwort fahrrad .