Die Pinnwand

In der ersten Phase des Bürgerdialogs ("Ermitteln") geht es darum, alle Wünsche, Bedarfe und Ideen zur Ausstattung des neuen Kombibads zu erfassen. Die Bewertung in Hinblick auf die Umsetzbarkeit wird in der zweiten Phase ("Ermitteln und Bewerten") im Rahmen der Planungswerkstätten erfolgen. Am Ende soll ein familienorientiertes Sport- und Freizeitbad entstehen.

Sie möchten eine Idee, ein Anliegen oder ein Argument in den Bürgerdialog zum neuen Metzinger Kombibad einbringen? Hier an der Pinnwand ist Platz dafür.

Um einen Beitrag zu verfassen, brauchen Sie sich nicht zu registrieren oder anzumelden, sondern lediglich Ihre Ideen, Kritikpunkte oder Denkanstöße in das Formular eintragen und absenden. Ihr Beitrag wird an die Moderatoren weitergeleitet und zeitnah auf die Pinnwand gesetzt.

Es ist dabei Ihnen überlassen, ob Sie Ihren Namen oder ein Pseudonym wählen. Ihre Mailadresse wird bei Polit@ktiv hinterlegt, aber nicht mit dem Beitrag angezeigt.

Sie möchten wissen, welche Themen bereits im ersten Beteiligungsprozess angesprochen wurden? Schauen Sie nach unter Wünsche und Ideen aus dem 1. Bürgerdialog. 

Inhalte mit dem Schlagwort spielplatz .

  Auswahl zurücksetzen

Diese Nachricht erreichte uns per Whatsapp:

Nach so manchen Umfragen bei Kindern, die nix mit dem Kombibad zu tun hatten, sondern mit der Tatsache, dass allgemein für die Kinder, welche keinen Spielplatz mehr aufsuchen, es in Metzingen keine Möglichkeiten gibt, sich auszutoben, anbei der Wunsch der Jugendlichen: 

Das steht am Kunst-Turn-Forum in Stuttgart. Auch ein Parcour im Freien ist sehr erwünscht. Einbauen kann man zum Beispiel alte Traktorreifen.

Grundsätzlich ist mir Sport sehr wichtig, da die Kinder hier nicht auf schlechte Gedanken kommen, sondern mit beschäftigt sind. 

Melanie Wecker, 30.11.18, Whatsapp*

Das neue Kombibad sollte definitiv ein Bad für jede Altersklasse werden.

1. Baby & Kinderbereich:
  • separates Babybecken mit
    • unterschiedlichen Wassertiefen 
    • Spielmöglichkeiten (Pilz, Wasserfontänen..)
    • die Gestaltung sollte Bunt und einladend sein. 
    • Wassertemperatur sollte zwischen 34-36grad sein.  
  • separates Kinder/Nichtschwimmerbecken mit unterschiedlichen Wassertiefen. 
    • Wassertemperatur sollte auch hier 34grad haben. 
    • Ein Bereich mit Kinder WC, Kinderdusche und Wickelmöglichkeiten direkt am Baby/Kinderbereich, wären sehr praktisch für Eltern und Kinder. 

2. Schwimmerbereich 
  • Der Schwimmerbereich sollte separat gehalten sein, fern von Sprungtürmen oder Rutschen. Somit werden Konflikte vermieden. 
3. Bade & Spaßbereich
  • Ich schlage ein separates Becken mit Sprungtürmen und Rutschen vor. Hier können sich Groß und Klein richtig austoben, ohne andere dabei zu stören. 
4. Erholung & Entspannung
  • Whirlpool, Sprudelbecken mit Düsen und Liegen zum Aufwärmen, Entspannen und Erholen. 
5. Gastronomie, Sitzen und Verweilen
  • Liegen, um sich auch außerhalb des Wassers angenehm aufhalten zu können. 
  • einige Tische im Bereich des Baby/Kinderbeckens: So ist es möglich, gerade mit Kindern eigene Speisen auch am Tisch angenehm zu verzehren. Ein wichtiger Punkt wäre hier, für genügend Babyhochstühle zu sorgen. 
  • Gastronomie, Imbiss, aber keine Kneipe. Es sollte etwas zum Verweilen sein, ein Bereich mit Wohlfühlfaktor. Das Essen sollte für Groß und Klein ausgelegt sein und vor allem auch gesunde oder wenigstens gesündere Snacks enthalten. 
6. Sport und Spielbereich
  • ein großzügiger Spielplatz in ruhiger Lage, inkl. Wasserspielen, Rutsche, Sand, Schaukeln, Wippen und Klettermöglichkeit. 
  • ein Bereich mit Beachvolleyball, Tischtennisplatten und großzügigen Grünflächen. Dieser Bereich sollte nicht in der Nähe des Kinderbereichs liegen, um Unfälle und Unstimmigkeiten zu vermeiden.

Christine Kuhn, 30.11.18*

Zum Außenbereich:

  • Ebene Liegeflächen im Außenberich
  • Spielplatz für Kinder, gerne auch mit Wasserspiele
  • Schwimmbecken, wo Vereine Wettkämpfe durchführen können.
  • Separater Spring– und Schwimmbereich

Zum Innenbereich (u.a. Becken, Gastro) :

  • Außreichend Duschen und WCs
  • Familiengerechte Gastro
  • Kleinkinder und Nichtschwimmerbecken

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen:

  • gute Parkmöglichkeiten
  • Fahrradabstellplätze
  • Gute Verkehrswege

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?

  • Nürtingen/Reutlingen, da es für Familien und Kinder geeigneter ist

Ingetraud Knoll, 30.11.18*

Da ich inzwischen nicht mehr zu der jungen Generation gehöre, fände ich es toll, wenn es sowohl im Innen- als auch Außenbereich des Bades sogenannte Ruhebereiche geben würde,von dem aus man das muntere und fröhliche Treiben der Kinder und Jungendlichen beobachten könnte.
 
Ebenso wichtig finde ich natürlich einen schönen und großen Spielplatz für die kleinen oder auch halbwüchsigen Kinder, ggf. mit Wasserspielen in Form von künstlichen Bachläufen oder Springbrunnen o.ä. Für die Jungendlichen wäre natürlich ein Beachvolleyballfeld super.
 
Genügend Bade- und Schwimmflächen für Groß und Klein, Jung und Alt ist meines Wissens eh schon angedacht.
 
Eva Kunze, 27.11.18, Mail*
Zum Außenbereich:
  • Kinderspielplatz
  • Große (lange) Wasserrutsche
  • Genügend Parkplätze
Zum Innenbereich:
  • Kinderbecken für Kleinkinder
  • Nichtschwimmerbecken 
Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:
  • Freundliches Personal
Andere gute Bäder:
  • Nürtinger Hallenbar
Armin Flamm, 26.10.2018 Postkarte*
Zum Außenbereich:
  • Beachvolleyballfeld
  • Spielmöglichkeit mit Sand und Wasser
  • Kleines niedriges Becken nahe des Spielplatzes
  • 50m Becken mit 3m/5m Sprungbrett 
Zum Innenbereich:
  • 25m Becken
  • Seperates Becken für Babys und Kleinkinder 
Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:
  • Sauna
  • Wickelbereich für Kleinkinder
  • Steckdosen für Fön
  • Schatten unter Bäumen
  • Rutsche für größere und kleine Kinder 
Andere gute Bäder:
  • Freibad Bad Urach
  • Das Bad in Sindelfingen 
Carmen Reimold, 16.10.2018 Postkarte*

Zum Außenbereich:

  • Spielplatz 

Zum Innenbereich:

  • Becken für Schwimmer und Nichtschwimmer
  • Sitzgelegenheit und Ablage für Bademantel
  • Babywelt 

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:

  • Sauna
  • Solarium
  • Evtl. Ruheraum 

Andere gute Bäder:

  • Kombibad Geislingen Steige 

Bettina Klett, 11.10.2018 Postkarte*

Ich wünsche mir für unser Kombibad im Außenbereich: 1-2 Kleinkinderbecken mit einer kleinen Rutsche, Wasserpilz,... Eine Dusche, die sanfter und wärmer ist, vor dem Kleinkindbereich
Ein Nichtschwimmerbecken oder über einen Bachlauf miteinander verbundene Becken mit verschiedener Wassertiefe
Dazu 1-2 kleine Rutschen im Nichtschwimmerbereich. Separat 2-3 große Rutschen, die in einem Auffangbecken und nicht im Nichtschwimmerbecken enden (wie es in den meisten Spaßbädern der Fall ist)
Ebenfalls Wasserpilze, etc im Nichtschwimmerbecken
Der Kleinkindbereich und das Nichtschwimmerbecken sollen nicht zu weitläufig verteilt sein, dass man als Eltern den Überblick behalten kann.
Sitzgelegenheiten rund um beide Bereiche, mit Schatten. Ebenso über dem Kleinkindbereich ein ausreichend großes Sonnensegel.
Ein normaler Spielplatz und ein Wasserspielplatz in der Nähe des Kinderbereichs.
Raucherecken einrichten, sodass nicht überall Zigarettenstummel herumliegenden und von den Kleinkindern und Babys in den Mund gesteckt werden (zumindest im Kinderbereich Rauchverbot).
Schwimmerbecken mit abgetrennten Sprungbereich (oder separates Sprungbecken).
Insgesamt viel Schatten auf der Liegewiese, viele kostenlose Parkplätze, idealerweise auch im Schatten, viele Liegen und evtl sonnenschirme zum leihen gegen Pfand wie bisher, nur viel mehr Liegen.
Tischtennisplatten, Beachvolleyballfeld, kleiner Fußballplatz.
Innenbereich:
Getrenntes Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken und einen Kleinkindbereich ähnlich wie in Nürtingen.
Mehrere Rutschen.
Auf die Akustik achten, dass es nicht zu laut wird innen.
Bistro und ein Picknick Bereich für selbst mitgebrachte Speisen.
Allgemein:
Wickeltische, Waschbecken, die auch Kleinkinder erreichen können. Barrierefrei zugänglich.
Bargeldloser Badebereich, zumindest im Innenbereich.
Familienumkleiden mit Wickelplatz.
Gute Busverbindungen.
Eine Sauna, etc finde ich nicht notwendig, dafür gibt es genug Thermalbäder in der Umgebung.
Das Freibad Hörnli in Kreuzlingen ist sehr schön gemacht, dies als Anregung.
Dieses Freibad hat einen toll angelegten Kleinkindbereich
Auch der Matschspielplatz ist hier überdacht, was ich sehr gut finde

Anonym, 09.10.2018 Whatsapp*

Zum Außenbereich:

  • Kinderbecken mit weichem Boden (wie hier im Freibad)
  • Wasserrutschen für verschiedene Altersgruppen 
  • Mehr Schatten über Kinderbecken und mit Spielplatzbereich 

Zum Innenbereich:

  • Warmbecken
  • Schwimmbecken
  • Babybecken (Beispielsweise wie in Tübingen Hallenbad Nord) 

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:

  • Ausreichend Parkplätze
  • Sandkasten mit Wasserspiel
  • Weiterhin Liegen mit Pfandbasis
  • Kiosk gerne auch übernehmen
  • Kindertoiletten 

Andere gute Bäder:

  • Freibad Tübingen
  • Hallenbad Nord Tübingen 

M. Schaal, 02.10.2018 Postkarte*

Zum Außenbereich:
  • Eine großzügige Wiese mit Bäumen
  • Spielplatz
  • Wellenbad
  • Rutschen
  • Großes Schwimmbecken (50-Meter Bahn)
Zum Innenbereich:
  • Sauna
  • Wellness
Eva Eckstein, 02.10.2018 Postkarte*

Zum Außenbereich :

  • viele Bäume, die Schatten spenden
  • Alt, Jung und die ganz Kleinen berücksichtigen bei den Anlagen: Ruhezonen schaffen, aber auch einen Spielplatz für die Kleinsten oder ein Beachvolleyballfeld für die Jugendlichen ...

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen: Wenn das Bad auch einen Wellnessbereich mit 3-4 Saunas und Dampfbad hätte, wäre ich Dauergast mit Jahreskarte. Die Fahrt nach Urach/Beuren wäre dann hinfällig ... Dadurch könnten auch neue Kundenkreise erschlossen werden, die in den bisherigen beiden Bädern nicht berücksichtigt wurden.

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?: Bad Urach und Beuren, wegen des Wellness-/Saunabereichs

Marc Lang, 22.09.2018*

Zum Außenbereich:

  • Kleinkindbereich + Aktiv/Spaßbecken + Schwimmbecken (siehe Dettingen)
  • Breite Rutsche
  • SCHATTEN! - Sonnensegel halten allerdings zu wenig Hitze und Strahlung ab, dafür braucht man große, alte Bäume, die es am Bongertwasen nicht gibt. Unter die neugepflanzten passt ja meist nur 1 Handtuch.
  • Wasserspielplatz + normaler Spielplatz
  • Fahrradstellplätze - möglichst ebenfalls beschattet!

Zum Innenbereich:

  • Hallenbad passt mir bisher wie es ist.
  • Ein Babybecken und eine kleine Rutsche am Kinderbecken wären schön

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen: Ungeeignet mangels großer Bäume, für fahrradfahrende Kinder zu weit

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?: Freibad Dettingen, Urach, Pfullingen -> Schatten, Spaß/Aktivbecken mit Rutsche

Anke Hahn, 18.09.2018*

Zum Außenbereich:

  • ggf. Insel in der Mitte des Spaßbeckens, Hangelnetz
  • Wenn Innenbereich auch im Sommer geöffnet, kann Sportschwimmbecken draußen kleiner ausfallen
  • Mehr Schatten für Kleinkindbecken
  • Spielplatz mit Wasser

Zum Innenbereich:

  • Auch im Sommer geöffnet
  • Nichtschwimmerbecken wie beim aktuellen Hallenbad (Treppe auf voller Breite, variierende Wassertiefe). Zusätzlicher Kleinkinderbereich, z.B. wie im Achalmbad Reutlingen.
  • Wasserspiele: Im Innenraum wegen Geräuschentwicklung minimal halten (kein Wasserfall/Pilz), im Achalmbad Reutlingen gut gelungen.

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen:

  • Überdachte Abstellplätze für Fahrräder mit Anhänger
  • Abstellplätze für Tretroller, eScooter

Platz für weitere Ideen, Wünsche oder Fragen:

Familienumkleide:

  •  + Wände so tief, dass Kleinkind nicht durch krabbeln kann
  •  + mehr als eine pro Spintreihe, da es keinen Spaß macht den Inhalt in die nächste Reihe zu tragen, wenn die eine gerade besetzt ist
  •  + Bank so tief, dass Kleinkinder nicht gleich runter fallen
  •  + Verriegelung so weit weg von Bank, dass Kleinkinder diese von dort nicht betätigen können
  •  + Kleinkind-WC und -Dusche, d.h. Duschkopf mit Schlauch und Wassermenge regulierbar

Beckenrand: Nicht Bodentief, sondern 50cm erhöht. Dient als Sitzplatz, Kleinkinder fallen nicht so schnell rein, vom Rollstuhl Wasser besser erreichbar.

Dank autonomen Fahren werden sich die Kosten für einen Shuttle Grundschule-Kombibad in den nächsten 5-10 Jahren drastisch reduzieren. Daher spielt für mich die Grundschule eine untergeordnete Rolle in der Standort-Wahl. Wie sieht der Außenbereich des Eingangs aus, wenn das (carsharing-)Auto vorfährt, die Fahrgäste aussteigen und das Auto selbstständig weg fährt?

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?: Hallenbad Nürtingen & Achalmbad: Kinderbereich/Öffnungszeiten im Sommer (Hier könnte Metzingen sich ein Beispiel nehmen), Fildorado: Spaßbad (braucht Metzingen nicht)

Arne D., 29.08.2018*

Zum Außenbereich: Kleinkindbecken & Wasserspielplatz & normaler Spielplatz, alles mit möglichst guten Beschattungsmöglichkeiten; kleine Rutsche o.ä. im Kleinkindbecken wäre auch super.

Zum Innenbereich: Ein zusätzliches Warmwasserbecken zum Aufwärmen (34 °C oder so) wäre ein großer Mehrgewinn! Ansonsten ebenfalls Kinderbecken (auch da wäre gerade für Babys/Kleinkinder bisschen wärmeres Wasser als im aktuellen Hallenbad gut). Die richtige Zweiteilung von Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken wie aktuell finde ich nicht schlecht, bzw finde ich es gut, wenn im Nichtschwimmerbereich das Springen vom Beckenrand (evtl in speziell gekennzeichneten Zonen) erlaubt ist. Wellenbecken und/oder Rutsche(n) wären natürlich Luxus!

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen: Hallenbad auch im Sommer geöffnet (v.a. bei schlechtem Wetter) wäre toll. Ausreichend Fahrradstellplätze auch für Räder mit Fahrradanhänger!

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?: Ja, Hallenbad Nürtingen (hat ein kleines Warmwasserbecken und einen guten Baby-/Kleinkindbereich), gelegentlich Fildorado (Wellenbecken, Warmwasserbecken, Rutschen), im Sommer tw. Esslingen/Achalmbad RT, wenn das Wetter nicht freibadtauglich ist und das Metzinger Hallenbad geschlossen hat

Rebekka E., 29.08.2018*

Zum Außenbereich: Etwas, was sich wohl viele Wünschen, sind wohl größere Bahnen und dem stimme ich zu. 50m-Bahnen wären sicher sinnvoll oder (falls es ein Becken mit der Länge von dem im Hallenbad werden sollte) zumindest mehr Bahnen. Ein Liegebereich mit Liegen wäre praktisch und evtl. auch eine entspannte Zone (Relax-Zone), wo es vielleicht eine kleine Bar oder ähnliches gibt, damit vor allem Jugendliche da Zeit verbringen können. Tischtennisplatten und/oder ein Volleyballfeld könnte ich mir auch vorstellen. Für die Kleinen 1-3 Rutschen. Damit meine ich keine Wildwasserbahnen, sondern vielleicht eine für Kinder im Grundschulalter und eine, die auch Ältere nutzen würden (Spiralrutschen o.ä.). Ein kleinerer Spielplatz und ein Kinderbecken wäre auch eine sinnvolle Erweiterung.

Zum Innenbereich: Auch hier würde ich mich über größere Becken freuen (ähnliches Konzept wie draußen). Ein Warmwasserbecken wäre sehr sinnvoll. Auch hier wäre eine Rutsche sinnvoll, jedoch eine, die grundsätzlich jeden anspricht.

Meine Anliegen zum Gelände Bongertwasen: Wichtig wäre, dass das FTH berücksichtigt werden sollte. Vor allem der Außenbereich sollte so grün und ökologisch wie möglich bleiben. Barrierefreiheit sollte großgeschrieben werden, aber auch genug Maßnahmen, dass man sein Fahrrad sicher abstellen kann.

Gehen Sie auch in Bäder außerhalb Metzingens und wenn ja, warum?: Ja, da mir das Angebot der Metzinger Bäder nicht ausreicht. Das Freibad ist meistens überfüllt und man hat keine Möglichkeit eine entspannte Runde zu schwimmen. Im Hallenbad ist es genau anders. Es ist meistens zwar eher leer, aber dafür hat man keine Möglichkeit, sich richtig auszuruhen und wieder aufzuwärmen.

Nastassia Schotter, 19.08.2018*

— 15 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 15 von 19 Ergebnissen.

Inhalte mit dem Schlagwort spielplatz .

Aktuelles

Inhalte mit dem Schlagwort spielplatz .